Was ist IXber?

«IXber» steht für den «neunten» Monat des Jahres, «Novem-ber»,und bezeichnet den alljährlich stattfindenden «lateinischen Kulturmonat», der durch den Verein IXber getragen wird. Der lateinische Kulturmonat wurde erstmals im November 2007 durchgeführt. Er bietet neue, überraschende Zugänge zum Latein und zur «lateinischen Ostschweiz». Das Programm will Fachleute und Laien gleichermassen ansprechen. Es reicht vom offenen Singen bis zum Austausch unter Spezialisten, vom Podiumsgespräch bis zum Lektürekurs für AnfängerInnen.

Der Verein IXber engagiert sich für die «lateinische Ostschweiz»: ihr reiches, rund 1800jähriges Erbe, aber auch ihre Aktualität und ihr Zukunftspotential. Haupttätigkeit ist die Planung und Durchführung der Veranstaltungsreihe «Lateinischer Kulturmonat».

Nach Möglichkeit setzt der Verein IXber weitere Akzente und engagiert sich z.B. für die Stärkung des Lateins in der Ostschweizer Schul- und Bildungslandschaft. Oder für das Bekanntmachen der «lateinischen Ostschweiz» in der Schweiz und im nahen Ausland.

Vorstand

Der Vorstand von IXber setzt sich zurzeit aus folgenden Personen zusammen:

Präsidentin
Regula Steinhauser-Zimmermann, St. Gallen (wissenschaftliche Mitarbeiterin Kantonsarchäologie)

Aktuar
Peter Müller, St. Gallen (Journalist, Philologe, Historiker)

Kassier
Tihomir Katulic, St. Gallen (Finanzjurist)

Rebecca Graf, St. Gallen (Gymnasiallehrerin)
Sabina Jankowski, Goldach (Sekundarlehrerin)
Rezia Krauer, Zürich (Historikerin, Vadianische Sammlung der Ortsbürgergemeinde St. Gallen)
Clemens Müller, St. Gallen (Philologe, Gymnasiallehrer)
Franziska Schnoor, St. Gallen (wissenschaftliche Mitarbeiterin Stiftsbibliothek)
Rhoda Schnur, St. Gallen (Stiftung Pegasus Limited for the Promotion of Neolatin Studies)
Stefan Stirnemann, St. Gallen (Philologe, Gymnasiallehrer)